Was verursacht Fibromyalgie? Eine weitere schockierende Entdeckung!

Fibromyalgia caused by Vaccines

Scroll this

(Eine wichtige Geschichte darüber, was Fibromyalgie wahrscheinlich verursacht.)


Bevor wir herausfanden, was mit unserem Sohn passiert ist (er wurde durch den HPV-Impfstoff verletzt), erzählte ich vielen seiner Ärzte einen Vorfall, der vor 20 Jahren passiert war. Bei dem Versuch, die Symptome meines Sohnes zu beurteilen, wurde nämlich immer gefragt, ob in unserer Familie jemals etwas Ähnliches passiert sei.

Und es ist tatsächlich etwas Ähnliches in der Vergangenheit passiert …

Vor ungefähr 20 Jahren war ich CEO eines börsennotierten Unternehmens, das ich 10 Jahre davor gegründet hatte. Ich habe zu dieser Zeit sehr viel gearbeitet, das heißt wirklich sehr viel… 16 Stunden am Tag waren normal für mich und ich habe 10 Jahre lang jeden Tag ohne Pause gearbeitet – und war nie krank. Bis auf einen halben Tag, an dem ich später ins Büro kam.

Plötzlich und völlig unerwartet veränderte sich mein Leben jedoch dramatisch.

Von einem Tag auf den anderen begann mein Körper gegen mich zu rebellieren. Ich hatte keine Ahnung, was los war, aber die Symptome wurden immer schlimmer in nur wenigen Tagen.

Ich bekam folgende Symptome

• Roter Punk im Auge

• Hautausschläge am ganzen Körper

• Ständiger Schwindel

• Muskelschmerzen, insbesondere in den Beinen

• Gelenkschmerzen in den Knien, Knöcheln, Beinen, Armen und im Oberkörper

• Mehrere Beinahe-Ohnmachten

• Prickelnde Beine

• Seltsame Formen des Gedächtnisverlusts

Zum Beispiel: Ich konnte mich urplötzlich nicht mehr an viele Vornamen erinnern, auch von Leuten, die ich schon lange kannte. Auch das passierte von einem Tag zum anderen!

Ich konnte auch nicht mehr meine regulären 16 Stunden arbeiten. Nach 10 Stunden musste ich aufhören, weil ich komplett erschöpft war. Es fühlte sich an, als hätte jemand meinen Netzstecker gezogen. Ich musste mich tatsächlich jeden Tag zu einer bestimmten Zeit hinsetzen und wollte mich dann nicht mehr bewegen.

Im Büro bemerkte es fast niemand. Ich arbeitete immer noch 10 Stunden am Tag. Das war mehr als die meisten Angestellten, aber die Leute in meinem Umfeld bemerkten den Unterschied.

Einige von ihnen behaupteten zu wissen, dass ich nach vielen Jahren mit ausergewöhnlichem Stress und ohne Freizeit ausgebrannt war bzw. einen Burnout hatte. Für mich konnte das nicht die Wahrheit sein, denn ich habe den Stress (fast) nie gespürt – und eigentlich immer gemocht.

Ich war mir sicher, dass wenn es von einem Burnout kommen würde, könnte ich nicht plötzlich von einem Tag zum anderen diese Gedächtnisprobleme haben – oder den 10-Stunden-Energieabfall, fast immer zur selben Tageszeit ?!

Sollte ich mich nicht die ganze Zeit erschöpft fühlen, wenn ich ausgebrannt wäre? Und das nicht erst nach 10 Stunden energetischer Arbeit?

Meine extrem schmerzenden und stechenden Muskeln und Gelenke passten meiner Meinung nach auch nicht zu irgendeiner Art von psychischer Erschöpfung.

Natürlich bin ich zu vielen Ärzten gegangen. Sie untersuchten, was sie konnten … und fanden absolut nichts! Sie sagten mir alle, dass ich körperlich sehr gesund sei – und dass es einen psychosomatischen Grund geben müsste.

Ich ließ mich sogar in der angesehenen Universitätsklinik (in Heidelberg, Deutschland) untersuchen, um herauszufinden ob ich eine genetische Störung haben könnte. Aber egal was ich versuchte, alle Ärzte erklärten mir, dass ich wahrscheinlich zu viel gearbeitet hätte – und einfach weniger arbeiten sollte.

Ich konnte das nicht akzeptieren!

Ich hatte sogar wieder angefangen, Tennis zu spielen, obwohl ich all diese Schmerzen hatte. Ich erinnere mich noch lebhaft, wie meine Muskeln sich anfühlten als würde mich jemand beim Training mit einem Messer traktieren. (Nein, es war nicht nur ein Muskelkater!)

Schließlich fand eines Tages ein Freund von mir einen Artikel in einem deutschen Magazin (Der Spiegel) über eine Krankheit namens “Fibromyalgie”. Nachdem ich den Artikel gelesen hatte, holte ich erstmal tief Luft. Die meisten meiner Symptome wurden tatsächlich im Artikel erwähnt.

Leider war die Krankheit in Deutschland vollkommen unbekannt. Kaum ein Arzt hatte jemals davon gehört.

In den USA galt Fibromyalgie bereits als echte Krankheit, in Deutschland jedoch nicht.

Um mehr darüber herauszufinden, bestellte ich einige Bücher in den USA und las viel darüber, aber selbst in den USA wusste niemand, was die Ursache dafür war. Zumindest einige US-Ärzte behandelten ihrer Patienten erfolgreich mit Vitaminen und anderen Nahrungsergänzungsmitteln.

Also nahm ich hochdosierte Vitamine ein und nahm regelmäßig ein Eisbad. Es hat geholfen! Nach einer Weile verbesserte sich mein Zustand – immer mehr. Tennisspielen hatte mir auch geholfen, weil ich nicht einfach aufgebe.

Insgesamt habe ich ein Jahr gebraucht, um wieder zur Normalität zurück zu kehren. Und ich war wirklich glücklich, diese Episode meines Lebens hinter mir zu haben.

Und hier kommt der verrückte Teil… Mein Sohn entwickelte sehr ähnliche Symptome wie ich – und als wir schließlich herausfanden, dass der (HPV-) Impfstoff bei ihm dafür verantwortlich war, habe ich auch in meinem 18 Jahre alten Impfheftchen nachgesehen, das in Deutschland obligatorisch ist.

Und jetzt kommt es… In den Monaten, bevor meine Fibromyalgie-Episode begann, bekam ich die folgenden Impfungen:

August 2002 – Tetanus Diphtheria Booster

Oktober 2002 – Polio-Booster

November 2002 – Hep A + B

Januar 2003 – 2. Hep A + B

Juni 2003 – 3. Hep A + B

Fibromyalgie wird möglichweise durch Impfungen verursacht!

Nur in Anbetracht dessen, was mit meinem Sohn nach der HPV- und Hep-A-Impfung passiert ist, dachte ich tatsächlich fast 20 Jahre später zum ersten Mal darüber nach, ob meine sogenannte „Fibromyalgie“ auch durch Impfstoffe verursacht worden sein könnte.

Für mich ist das jetzt schwer von der Hand zu weißen…

Fibromyalgie wird ebenfalls durch Impfstoffe verursacht!

Ich war erneut schockiert herauszufinden, dass dies offensichtlich der Fall ist! Ich hatte nie eine Ahnung, keine Idee oder was auch immer. Als sich meine Fibromyalgie-Symptome damals besserten, freute ich mich einfach nur über mein wiedergewonnenes Leben.

Um das hier ganz klar zu machen … Ich habe Physik und Chemie studiert. Ich bin generell kein Gegner von Wissenschaft oder wissenschaftlichen Arbeit.

Meine ganze Familie hat immer die Grippeimpfung und alle anderen Impfungen gemacht. Ich hatte nie Zweifel daran, dass Impfstoffe für mich, meine Familie und die Gesellschaft hilfreich waren – bis jetzt!

Trotzdem könnte dies alles natürlich nur Zufall sein, aber das ist aus mindestens zwei Gründen sehr unwahrscheinlich:

1. Die schiere Menge von Menschen mit ähnlichen Symptomen nach Impfungen.

2. Mein Sohn und ich teilen genau die gleichen Nebenwirkungen – und das ist uns beiden tatsächlich nach mehreren Impfungen passiert.

In dem Bewusstsein, dass dies immer noch kein wissenschaftlicher Beweis ist, jedoch viele online verfügbare wissenschaftliche Studien zeigen, dass nicht geimpfte Personen viel gesünder als geimpfte sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass viele Autoimmun-Erkrankungen (auch Fibromyalgie) durch Impfstoffe verursacht werden.

Ich bin davon jetzt absolut überzeugt! Es besteht für mich kein Zweifel daran, was die Verletzung meines Sohns und meine verursacht hat. “Impfstoffe” – verkauft von Firmen, die sich ganz offensichtlich nur für Geld interessieren.

Jetzt weiß ich es – und versuche deshalb andere zu warnen, wo immer ich kann!

PS: Ich möchte auch erwähnen, dass meine Schlussfolgerung hier zeigt, dass es möglich ist, dass nicht der HPV-Impfstoff die Autoimmunprobleme nach Impfungen verursacht. Als ich nämlich meine Impfungen bekam, gab es auch noch gar keine HPV-Impfung, die meinem Sohn aber verabreicht wurde. Gemeinsam haben wir jedoch – und das ist der Punkt, dass wir beide innerhalb kurzer Zeit mehrere Impfungen bekamen.

Viele Wissenschaftler, die Impfstoffe kritisch betrachten, glauben dass das Aluminiumsalz in Impfstoffen der Grund für die “Nebeneffekte” ist.

PSPS: Manche werden die Überschrift dieses Artikels nicht mögen. In der Tat (und leider) erreicht der Artikel mehr Leser, wenn die Überschrift reißerisch ist… Ich mag diese Tatsache auch nicht, aber ich möchte viele Menschen erreichen. Je mehr desto besser!

PSPSPS: Natürlich könnte es auch sein, dass es sich bei den Symptomen von uns um eine Allergie handelt, die dann aber offensichtlich viele Menschen haben. Im Endeffekt ist das auch egal. Das größte Problem ist nämlich, dass die Impfindustrie nicht einmal versucht die Ursache heraus zu finden. Wem das nicht seltsam vorkommt… hat deren Geschäftsmodell noch nicht verstanden.

Englische Quellen:

Children’s Health Defense is an American 501c3 non profit advocacy organization,[1] known for its anti-vaccine activism. It was founded and is chaired by Robert F. Kennedy Jr.[2]

https://childrenshealthdefense.org/

80 / 100
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *



Twitter